Wir über uns

www.dpv-baden-baden-rastatt.de

Bild: kardinalrote Tulpe

Die Parkinson Selbsthilfegruppe Baden-Baden / Rastatt wurde 1989 in Baden-Baden gegründet. Derzeit haben wir 125 Mitglieder - Betroffene und ihre Angehörigen und Förderer unserer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Die Diagnose Parkinson löst bei Betroffenen große Verunsicherung aus. Aufklärung und umfassende Information ist besonders wichtig, um Fragen zu beantworten und Zweifel zu zerstreuen. Man braucht Unterstützung und sozialen Rückhalt. Den kann man in der regionalen Selbsthilfegruppe finden.

Hier sieht man, dass man nicht allein ist mit der Krankheit, dass die Anderen genau die gleichen Ängste, Befürchtungen und Sorgen haben. Hier kann man offen über alles sprechen und bekommt Informationen über die Krankheit, kann sich austauschen  über Ärzte, Kliniken, Therapeuten, Behandlungsmethoden und Medikamente.

Selbsthilfe ist seit Menschengedenken eine Heilkraft von hohem Wert. Die Gruppe gibt Hilfe zur Selbsthilfe. Man unterstützt sich gegenseitig und erlebt zudem ein wohltuendes Gemeinschaftsgefühl, denn das gleiche oder ein ähnliches Schicksal zu teilen, schweißt zusammen.

U n s e r   A n g e b o t . . .

  1. Fachvorträge von qualifizierten Referenten
  2. Sportlich spielerische Gymnastik (unter fachkundiger Anleitung)
  3. Logopädie
  4. Informationen und Erfahrungsaustausch
  5. Geselligkeit, Partner werden mit einbezogen
  6. Ausflüge, Besuch von Fachkliniken

E r r e i c h e n   w o l l e n   w i r   . . .

  1. Aufklärung über Morbus Parkinson
  2. Umfassende und qualifizierte Information - den neuesten Stand der Therapie-Möglichkeiten erfahren
  3. Durch Gymnastik Verbesserung der Beweglichkeit
  4. Freundschaften in einem Kreis schließen, in dem man sich anerkannt und verstanden fühlt
  5. Entspannung durch gemeinsames Lachen und verbringen schöner Stunden
  6. Neuen Lebensmut vermitteln